• Home
  • Hüttenfeeling auf hohem Niveau

Neuer Name, alpencooler Style: „1350 - Die Alm über Saalbach“ startet mit frischem Design in die Wintersaison

1350 Meter Höhe – 360 Grad Rundumsicht – 100 Prozent Berggenuss: Die frisch renovierte Hochalm des Hotel Marten macht ab Dezember ihrem neuen Namen „1350 - Die Alm über Saalbach“ alle Ehre. Mit traumhaftem Ausblick inmitten des beliebten Skizirkus Saalbach-Hinterglemm gelegen, lockt diese etwas andere Hütte mit alpinem Schick, erstklassiger Ausstattung, köstlichen Schmankerln und Entspannung pur. In den zwei luxuriösen Appartements der Alm können bis zu 16 Personen ihre Winterferien genießen - schnelles Internet und Technik State of the Art inklusive. Sportbegeisterte starten direkt von der Haustür ins Skivergnügen.

 

Wem es auf der Piste oder beim Schneespaziergang zu frostig wird, kehrt auf einen Germknödel in das Bergrestaurant ein und wärmt sich in einer der beiden gemütlichen Stuben am knisternden Kaminfeuer.

 

Stilvoll selbstversorgt:

Holz in warmen Tönen, Naturstein aus der Region und behagliche Filz- und Lodenstoffe prägen das exklusive Design der beiden Appartements und liefern den Beweis, dass geradlinige Eleganz und gemütlicher Berghüttencharme kein Widerspruch sind.

 

Gimp Winter 2

Die „Wawi“, die kleinere der beiden Suiten, bietet höchsten Komfort auf 114 Quadratmetern und Platz für bis zu sieben Personen.

 

Gimp Feiersinger Innen WZ Stp 01 visu 02

Im „Friedl“ logieren auf geräumigen 118 Quadratmetern bis zu neun Gäste.

Beide Appartements laden mit hochwertig ausgestatteter, offener Wohnküche und großzügigen Balkonen zu gemeinsamem Kochen und Genießen ein.

 

Am Anreisetag versüßt ein gut gefüllter Frühstückskorb mit regionalen Spezialitäten den Start in den ersten Urlaubstag. Im hauseigenen Ski- und Bikekeller ist auch das alpine Freizeitequipment bestens aufgehoben. Besonderes Highlight für Sportler und Erholungssuchende: Jede der beiden Suiten verfügt über eine private Sauna mit Panoramablick über das Tal. Kuschelige Bademäntel und Saunatücher liegen bereit. So fühlt sich Wellness auf Niveau 1350 an!

 

Frisch aufgetischt:

Das Herzstück der Alm bildet das liebevoll eingerichtete Bergrestaurant. In zwei gemütlichen Stuben genießen Hausgäste, die keine Lust auf selber kochen haben, Skifahrer und Wanderer am Kachelofen oder offenem Kamin täglich bis 16:00 Uhr traditionell österreichische Hüttenschmankerl.

 

Abgefahren: 

Profis und Anfänger erreichen die Alm bequem auf Skiern oder mit dem Lift. Durch die exklusive Lage direkt an der Hochalmbahn kommen Wintersportbegeisterte jeden Levels rund um die Alm auf ihre Kosten. Keine Lust auf Pistengaudi? Kilometerlange, romantische Winterwanderwege machen Skimuffeln Beine und locken mit spektakulären Aussichten auf die umliegenden Schneegipfel.

 

Die Preise zur Neueröffnung beginnen (je nach Appartement) bei ca. 450 Euro pro Nacht zuzüglich Endreinigung. Information und Buchung unter: